hainbuchen-hecke

Hainbuche als Gartenpflanze

Hainbuchen werden bereits seit vielen Jahrhunderten als Hecke genutzt. Schon damals wurden Felder und Viehweiden mit Hainbuchen abgegrenzt, die dann dicht aneinander gepflanzt wurden, um das Vieh auf den Weiden zu halten. Es ist deshalb auch kein Wunder, dass die Hainbuche auch heutzutage ganz besonders gerne als Gartenpflanze genutzt wird, die nicht nur kleine Gärten, sondern auch groβe Felder ganz wunderbar abgrenzen kann.

Unkomplizierte Hainbuchen

Hainbuchen gelten als besonders pflegeleicht und unkompliziert, auβerdem sind sie sehr schnittverträglich, frosthart, robust, widerstandsfähig und anpassungsfähig. Mit einer Hainbuchen-Hecke kannst du deshalb auch kaum etwas falsch machen. Eine Hecke aus Hainbuchen ist frosthart, hitzebeständig, ausgesprochen pflegeleicht und besonders schnittverträglich. Hainbuchen können auch auf fast jedem, gut wasserdurchlässigen, nährstoffreichen Gartenboden gut wachsen und gedeihen. Das dichte, frischgrüne Laub dieser Pflanze schützt deinen Garten schnell vor neugierigen Blicken, vor zu starker Sonne, vor Wind oder vor Staub. Dies liegt vor allem daran, dass die Hainbuche in der freien Natur eine Höhe von bis zu 20 Metern erreichen kann, aber als Gartenhecke reicht dann bereits eine Höhe von etwa 2 Metern, um deinen Garten ganz wunderbar schützen zu können. Regelmäβiges Zurückschneiden ist deshalb wichtig, damit deine Hainbuchen-Hecken gut kompakt und blickdicht bleiben, denn Rückschnitte werden den Wuchs dieser Pflanze ganz besonders anregen. Wenn du mehr erfahren willst, dann klickst du einfach auf Hainbuchen und andere Heckenpflanzen richtig schneiden.

Standort der Hainbuche

In der freien Natur kann man Hainbuchen vor allem in unseren Mischwäldern bewundern, die dann auf einem gut wasserversorgten Lehm- und Tonboden ganz besonders gut wachsen und gedeihen können. Dies gilt natürlich auch bei uns im Garten. Auβerdem kann die Hainbuche oder deine Hainbuchen-Hecke auch gut mit wenig Wasser auskommen, jedoch wird die Hainbuche dann weniger gut austreiben und weniger schnell wachsen. Hainbuchen haben einen erhöhten Nährstoffanspruch und eine ganz besonders gute Schattenverträglichkeit. Die mehrjährigen, winterharten Hainbuchen sind sehr anspruchslos und gedeihen an fast jedem Standort in deinem Garten, der in der vollen Sonne oder auch im Halbschatten oder Schatten liegt. Hainbuchen sind pflegeleicht, anspruchslos und ihr Wasserbedarf ist eher gering. Auβerden besitzen Hainbuchen eine hervorragende Regenerationsfähigkeit, deshalb werden sie immer wieder austreiben, auch nach einem radikalen Rückschnitt. Wenn du mehr zum Standort erfahren willst, dann klickst du einfach auf Standort von Hainbuchen und Buchen oder auf Verwendungsmöglichkeiten einer Gartenhecke.

Wenn deine Hainbuchen-Hecke an einem windigen Standort in deinem Garten steht, dann werden die geflügelten Früchte der Hainbuche vor allem vom Wind verbreitet, denn die Hainbuche ist windblütig. Sie kann sich deshalb auch schnell verbreiten und durch ihren schnellen Wuchs kann sie dann auch genauso schnell dafür sorgen, dass dein Garten viel Schutz bekommt. Auβerdem werden sich auch die vielen Vögel und Insekten in deinem Garten freuen, die in deiner Hainbuchen-Hecke ihre Nester bauen werden oder einfach nur Schutz suchen. Hast du schon einmal über eine Hainbuchen-Hecke in deinem Garten nachgedacht? Hainbuchen sind wirkliche ideale Gartenpflanzen! Klicke einfach auf Buchen-Arten, auf Hainbuchen und Buchen, auf Hainbuchen-Steckbrief oder auch auf Hainbuchen-Hecken und andere Hecken online kaufen, wenn du mehr erfahren willst.