Laubabwerfende Hecken im Garten

Es gibt natürlich viele laubabwerfende Hecken, die du in deinen Garten pflanzen kannst. So gibt es beispielsweise die blickdichte Hainbuche, die besonders robust und anpassungsfähig ist, und die für viel Schutz im Garten sorgen kann. Wenn du jedoch Blüten ganz besonders gerne magst, dann ist die Hortensie genau richtig, die wunderschöne, groβe Blütenrispen bekommt, die während der Blütezeit für viel Farbe sorgen werden. Heckenrosen kann man vor allem als einbruchhemmende Gartenhecke verwenden, denn Heckenrosen haben besonders scharfe Dornen und einen richtig schönen, kompakten Wuchs. Weil Heckenrosen ausgesprochen dekorative Blüten bekommen, kann man also die Schönheit dieser Pflanze wunderbar mit ihrer Nützlichkeit verbinden. Wenn du trotzdem lieber immergrüne Heckenpflanzen in deinem Garten haben willst, dann kannst du unter attraktive Hainbuchen oder unter Buchen-Arten mehr erfahren.

Mehr über die Hainbuche

Die Hainbuche kann überall im Garten wachsen, denn sie ist winterhart, windfest und kann in der Sonne oder auch im Schatten wachsen. Die Bodenart ist nicht so wichtig, denn die Hainbuche kann in fast allen gut wasserdurchlässigen, nährstoffreichen Bodenarten ganz wunderbar wachsen. Hainbuchen können auch super gut als Heckenpflanze im Garten verwendet werden, zum Beispiel als Hecke, die deinen Garten ringsherum abgrenzt. Weil die Hainbuche einen ziemlich kompakten Wuchs hat, sollte sie deshalb auch regelmäβig geschnitten werden, damit sie noch kompakter werden kann. Wenn du die Hainbuche einmal pro Jahr zurückschneidest, dann sollte das jedoch ausreichend sein. Wenn du der Hainbuche jedoch einen Formschnitt geben willst, dann solltest du deine Hainbuchen-Hecke mehrmals pro Jahr schneiden, damit die Form deiner Hecke auch immer schön intakt bleibt. Du kannst die Hainbuche aber auch ganz wunderbar als Einzelpflanze in einen Pflanzenkübel pflanzen, aber als Hecke macht die Hainbuche natürlich einen viel stärkeren Eindruck. Mehr zur Pflege von Hainbuchen kannst du finden unter Hainbuche düngen, unter Hainbuchen und andere Heckenpflanzen richtig schneiden oder unter Tipps zum Schneiden von Buchen.

Laubabwerfende Hecken in den Garten pflanzen

Wenn du laubabwerfende Hecken in den Garten pflanzen willst, dann solltest du zuerst eine Schnur entlang des Gartenbodens spannen, auf dem deine neue Hecke wachsen soll. Sorge jetzt dafür, dass die Pflanzlöcher genau entlang dieser Schnur ausgegraben werden. Diese Pflanzlöcher sollten groβ und tief genug sein, damit die Wurzelballen der Heckenpflanzen auch gut in diese Löcher passen. Schütte jetzt noch etwas Kompost in die Pflanzlöcher, damit deine Hecke sofort nützliche Nährstoffe aufnehmen kann. Setze jetzt die einzelnen Heckenpflanzen in ihre Löcher und fülle danach die Pflanzlöcher wieder mit Erde. Der Vorteil einer Schnur ist, dass du nach dem Anpflanzen sofort eine wunderbare, gerade Gartenhecke hast, die du dann später auch besser zurückschneiden kannst. Gerade Hecken kann man nämlich viel besser schneiden als Hecken, die schief und krumm sind. Unter Verwendungsmöglichkeiten einer Gartenhecke, unter Hainbuchen-Hecken und andere Hecken online kaufen, aber auch unter Hainbuchen und andere Heckenpflanzen pflegen und düngen kannst du mehr erfahren.