Verwendungsmöglichkeiten einer Gartenhecke

Auf dieser Seite beschäftigen wir uns mit den verschiedenen Verwendungsmöglichkeiten einer Gartenhecke. Wir hoffen deshalb auch, dass du auf dieser Seite viele schöne Gartenideen bekommen wirst, zum Beispiel auch für deinen Vorgarten. Welche Gartenhecke passt denn zu deinem Garten? Bei der Heckenauswahl solltest du beachten wieviel Platz deine Garten-Hecke in deinem Garten bekommen kann. Wozu brauchst du eine Gartenhecke und was ist dein Geschmack? Andere Faktoren solltest du jedoch ebenfalls beachten. Wenn du beispielsweise einen kinderfreundlichen Garten anlegen willst, dann solltest du nicht die Berbertize oder den Weiβdorn verwenden, denn sie haben lange, scharfe Dornen. Auch eine Eiben-Hecke, mit ihren giftigen Beeren, ist völlig ungeeignet. Eine Hecke aus Lebensbäumen oder Scheinzypressen ist jedoch wunderschön, weil sie weiche Zweige und Blätter haben, die ideal für Kinder sind. Wenn du mehr erfahren willst, dann klickst du einfach auf laubabwerfende Hecken im Garten, auf Buchen-Arten, auf Hainbuchen und Buchen oder auf attraktive Hainbuchen.

Wenn du eine Gartenhecke für einen ländlichen Garten suchst, zum Beispiel als Grundstücksabgrenzung eines groβen Gartens, dann kannst du am besten eine natürliche Hecke nehmen. Vor allem groβe, einheimische Heckenpflanzen passen dann gut in so einen Garten. Die Schlehe ist dann beispielsweise eine gute Wahl. Durch die vielen Zweige, gerade auch am unteren Teil dieser Pflanze, braucht die wunderschöne Schlehen-Hecke nämlich viel Platz im Garten, die sie in einem ländlichen Garten sicherlich bekommt. Auβerdem ist die Schlehe mit ihren Dornen auch als einbruchhemmende Hecke ganz wunderbar geeignet. Die Hainbuche ist eine besonders hohe, blickdichte Gartenhecke, die im Sommer für ausgesprochen viel Sichtschutz sorgen wird. Du kannst dir auch den Hainbuchen-Steckbrief einmal genauer durchlesen.

Gartenhecken für Gärten aller Art

Natürlich hat nicht jeder einen riesengroβen Garten, deshalb gibt es auch Gartenhecken für kleinere Gärten. Wenn du weniger Platz im Garten hast, dann solltest du eine Efeuhecke nehmen. Weil diese Pflanze an einem Gerüst hochwächst, braucht sie wenig Platz. Der Efeu wächst auch gut im Schatten. Der Efeu ist also die perfekte Pflanze, wenn du bei dir zu Hause einen kleinen, schattigen Garten hast. Aber auch Buchsbaum-Hecken können schmal zurückgeschnitten werden. Buchsbaum-Hecken sind schöne Zierhecken für kleinere Gärten, aber sie wachsen nicht so schnell und so hoch wie Efeuhecken. Wenn du vor allem Farbe im Garten haben willst, dann kann aber auch eine Gartenhecke aus Hortensien eine gute Wahl sein. Die groβen Blütenrispen der Hortensie sorgen nämlich jedes Jahr für ein richtiges Farbenspektakel im Garten, auβerdem sind getrocknete Hortensienblüten ebenfalls wunderschön. Hast du schon einmal über eine Hainbuche als Gartenpflanze nachgedacht?

Gartenhecke aussuchen: Kriterien

Wenn es um Gartenhecken geht, dann ist dein Geschmack natürlich ausschlaggebend. Magst du bunte, farbenfrohe Gartenhecken? Oder magst du doch eher formellere Gärten mit einer kompakten Gartenhecke, die auch als Sichtschutz dienen kann? Bevor du aber eine neue Hecke in den Garten pflanzt, solltest du dich zuerst gut darüber informieren, welche Gartenhecke zu deinem Gartenboden und zu deinen Gartenbedingungen passt. Vielleicht hast du einen Garten, der an der Küste liegt? Dann solltest du vor allem Heckenpflanzen wählen, die besonders windfest und salzverträglich sind. Wenn du mehr erfahren willst, dann klickst du einfach auf Standort von Hainbuchen und Buchen.